Assistenz der Bereichsleitung Stadtentwicklung (m/w/d)

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Voll/Teilzeit
  • Publiziert: 04.02.2020
  • Publizierung bis: 18.02.2020

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 7 - Stadtentwicklung, eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe 5 TVöD
  • unbefristet
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Die ausgeschriebene Stelle gehört organisatorisch zu dem Bereich 7 - Stadtentwicklung und ist dort direkt der Bereichsleitung unterstellt. Neben den klassischen Aufgaben eines Vorzimmers (Assistenz der Bereichsleitung) wie Terminkoordination, Unterstützung bei der Organisation des Tagesgeschäftes, Abwicklung des Postein- und ausgangs, Aktenverwaltung, gehören auch sachbearbeitende Tätigkeiten zu dem Aufgabenfeld. So werden dort auch die Felder Ehrenamtskarte, Stellplatzverträge städtischer MitarbeiterInnen im Parkhaus Koehlstraße erledigt. 
 

Ihr Profil:

  • praktische Erfahrungen im Umgang mit GeschäftspartnerInnen und damit einhergehend ein ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Eigeninitiative, Flexibilität, Entscheidungsfähigkeit
  • praktische Erfahrungen im Zusammenhang mit Verwaltungsabläufen
  • flexible Einsatzbereitschaft, d.h. gelegentlich Dienst außerhalb der üblichen Bürostunden

Ihre Voraussetzungen:
Sie verfügen über eine abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung als Fachangestellter für Bürokommunikation (m/w/d), Bürokaufmann (m/w/d), Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) oder Rechtsanwaltsfachangestellter (m/w/d).
 

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis 
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeiten oder Telearbeit
  • Job-Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Neckar; sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Herr Kramer als Ansprechpartner unter der Tel. 06241/853-7000 zur Verfügung. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.