Assistenz (m/w/d) der Bereichsleitung Institut für Stadtgeschichte

  • Stadtverwaltung Worms
  • Bereich 9.1 - Institut für Stadtgeschichte
  • Berufserfahrung
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Teilzeit
  • Publiziert: 22.12.2021
  • Publizierung bis: 16.01.2022
scheme image

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 9.1 - Institut für Stadtgeschichte / Stadtarchiv (Raschi-Haus), eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe 6 TVöD
  • befristet als Elternzeitvertretung bis 30.09.2022
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 27 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Vorbereitung von Sitzungen, Veranstaltungen und Besprechungen
  • Organisation personeller Angelegenheiten
  • Führung von Urlaubslisten des Bereichs, Dienstplanerstellung Synagoge und Jüdisches Museum
  • Organisation und Erledigung sekretariatstypischer Arbeiten
  • Führung der Terminkalender und Koordination von Terminen des Bereichs
  • Posteingang und –ausgang
  • Haushalts- und Finanzwesen (Buchungen in AB-Data)

Ihr Profil:

  • Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
  • Fortbildungsbereitschaft, Soziale Kompetenz
  • Organisationstalent
  • Kooperations- und Innovationsfähigkeit
  • Korrektes und höfliches Auftreten
  • Bereitschaft zu Dienst auch bei Abend- und Wochenendterminen
  • Kenntnisse im Umgang mit dem PC (Word, Excel, Outlook, Intranet u.a.)
  • Kenntnisse im Umgang mit dem Software-Programm AB-Data wünschenswert

Ihre Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder erfolgreich abgeschlossene Angestelltenprüfung I oder abgeschlossene 3-jährige Ausbildung im kaufmännischen Bereich

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen 
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeiten oder Telearbeit
  • Job-Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Neckar; sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Herr Dr. Bönnen als Ansprechpartner unter der Tel. 06241/853-4700 zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Frau Wendel Tel. 06241/853-1318.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.