Ausbildung 2022: Bachelor of Arts – Soziale Arbeit

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Ausbildung
  • Soziale Berufe (Sonstige)
  • Vollzeit
  • Publiziert: 16.09.2021
  • Publizierung bis: 31.01.2022
scheme image

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum 01.04.2022 ein Studienplatz zum Bachelor of Arts – Soziale Arbeit (m/w/d) zu besetzen.

Mit ihren aktuell 26 Gesellschaften und Beteiligungen ist die Stadtverwaltung Worms einer der größten Arbeitgeber der Region. Die öffentlichen Einrichtungen der Stadtverwaltung sind täglich Anlaufstelle für diverse Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern. 

Die Abteilung Kinder- und Jugendbüro ist eine Abteilung bei der Stadtverwaltung Worms und organisatorisch innerhalb des Bereichs 5 Soziales, Jugend und Wohnen angesiedelt. Wir betreuen alle kommunalen Angebote zur Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, zum erzieherischen Kinder- und Jugendschutz sowie zur Förderung der Jugendverbände. Wir beraten die Kinder und Jugendlichen bei ihren Problemen, begleiten sie auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit sowie in das Berufsleben und arbeiten aktiv an ihrer Integration in die Zivilgesellschaft. Wir bieten Orte der Begegnung wie beispielsweise das Haus der Jugend und Jugendtreffs und stellen durch Gespräche und Mitmachaktionen eine Vertrauensbasis zu den Kindern und Jugendlichen her.

Ihre Aufgaben:

Die soziale Arbeit hat sich zu einem zentralen Handlungsfeld des gesellschaftlichen Wandels entwickelt. Wir suchen Menschen, die uns dabei unterstützen diesen Wandel zu gestalten.

Im Rahmen Ihrer Praxisphasen begleiten und unterstützen Sie uns bei unseren alltäglichen Aufgaben und Problemen der Kinder- und Jugendarbeit. Dies geschieht im Rahmen von vier Tätigkeitsfeldern unter denen wir unsere Aufgaben zusammenfassen: mobile Jugendarbeit, Beratungstätigkeit im Casemanagement, offene Jugendarbeit und aufsuchende Jugendarbeit.

Im Zuge der mobilen Jugendarbeit fungieren Sie als Ansprechpartner und Vertrauensperson für die Jugendlichen. Sie unterstützen uns dabei, die Lebensbedingungen der Jugendlichen durch die Entwicklung und Realisation von Angeboten und Projekten zu verbessern. Sie unterstützen unsere Beratungsstellen im Bereich der Einzelfallhilfe. Dabei handelt es sich beispielsweise um Hilfestellungen beim Übergang Schule/Ausbildung/Beruf. Durch Ihre Assistenz bei der Planung von Mitmachaktionen sorgen Sie aktiv dafür, dass die Integration insbesondere von bildungsfernen und sozial benachteiligten jungen Menschen vorangetrieben wird. Unter unserer Anleitung begleiten und fördern Sie Kinder und Jugendliche bei ihrer Entwicklung hin zu selbständigen Erwachsenen. Sie werden lernen Beziehungen zu den Jugendlichen aufzubauen und ihr Vertrauen zu erlangen, um die Jugendlichen bei der Bewältigung ihrer beruflichen und persönlichen Schwierigkeiten zu unterstützen.

Ihr Profil:

formale Voraussetzungen:
  • Abitur*
  • Fachhochschulreife* (nicht nur schulischer Teil!)
*Sollten Sie einen Abschluss an einer Waldorfschule oder an einem Berufskolleg in Baden-Württemberg gemacht haben, bedarf es u.U. einer Anerkennung Ihrer Schule oder einem Nachweis zusätzlicher Leistungen, um in einem anderen Bundesland studieren zu können.

persönliche Voraussetzungen:
  • Interesse an modernen Informations-/Kommunikationstechniken
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Freude im Umgang mit Menschen
  • Motivation und Lernbereitschaft
Beginn und Dauer der Ausbildung:
Zum 01.04.2022 beginnt der Studiengang für die Dauer von 7 Semestern (3,5 Jahre).

Ausbildungsablauf:
Das duale Studium Soziale Arbeit an der IU hat eine Dauer von sieben Semestern beziehungsweise dreieinhalb Jahren, beginnend am 01.04.2022. Das Studium ist an zwei Standorten in der näheren Umgebung möglich: in Mannheim und in Mainz. Für welchen Studienort Sie sich einschreiben wollen kann individuell festgelegt werden.

Die IU bietet drei verschiedene Vertiefungen innerhalb des Studiums an; unsere Praxisstelle ist für diejenigen unter Ihnen vorgesehen, die sich gerne im Bereich Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit spezialisieren möchten. Drei Tage die Woche arbeiten Sie bei uns im Kinder- und Jugendbüro, die restlichen zwei Tage verbringen Sie mit Ihrer fachtheoretischen Ausbildung an der Hochschule (sog. geteilte Woche). Ihre Studiengebühren werden in vollem Umfang von uns übernommen und Sie erhalten zusätzlich eine monatliche Vergütung in Höhe von 325,00 €.

Im Rahmen des Studiums erwerben und vertiefen Sie Ihre Kompetenzen im Bereich der sozialen Arbeit, der Betriebswirtschaftslehre, der Wirtschaftswissenschaften, des Sozialrechts sowie der Sozialpolitik und verbessern Ihre Methoden-, Selbst- und Sozialkompetenzen. Auch medizinische, psychologische und pädagogische Grundkenntnisse sind Teil Ihrer Ausbildung. Im Rahmen des Vertiefungsmoduls Kinder- und Jugendhilfe/Jugendsozialarbeit beschäftigen Sie sich zudem mit ambulanter und stationärer Jugendarbeit und Jugendhilfe. Wir, das Kinder- und Jugendbüro, begleiten Sie in Ihren Praxisphasen, stehen Ihnen aber gerne auch sonst während Ihres Studiums beratend zur Verfügung.

Wir bieten Ihnen:

  • als Praxispartner zusammen mit der IU ein interessantes und abwechslungsreiches Studium
  • aufgrund der Möglichkeit zur „Gleitenden Arbeitszeit“ können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit im Rahmen eines festgelegten Korridors selbst bestimmen. Die gesetzlich festgelegte Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 39 Stunden in der Woche
  • 25 Tage Urlaub
  • Studienvergütung in Höhe von 325,00 € monatlich
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Worms behält sich vor entsprechend der Anzahl an Bewerberinnen und Bewerbern einen Eignungstest durchzuführen, welcher neben den Zeugnisnoten und einem Vorstellungsgespräch die Grundlage für die Bestenauslese bildet.  

Kontakt:

Bei Fragen erteilt Ihnen unser Ausbildungsleiter, Herr Michael Wilde, gerne weitere
Auskünfte. Sie erreichen Ihn unter: Telefon: (0 62 41) 8 53 - 13 05.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Beifügung der dazugehörenden erforderlichen Anlagen (insbesondere Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, die letzten beiden Schulzeugnisse, Nachweise über evtl. geleistete Praktika).

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.