Ausbildung 2022: Bauzeichner (m/w/d)

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Ausbildung
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Vollzeit
  • Publiziert: 14.12.2020
  • Publizierung bis: 15.09.2021
scheme image

Bei der Stadtverwaltung Worms sind zum 01.08.2022 mehrere Ausbildungsplätze als Bauzeichner (m/w/d) zu besetzen, dieser ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mit ihren aktuell 26 Gesellschaften und Beteiligungen ist die Stadtverwaltung Worms einer der größten Arbeitgeber der Region. Die öffentlichen Einrichtungen der Stadtverwaltung sind täglich Anlaufstelle für diverse Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern. Die Aufgaben des Bauzeichners (m/w/d) sind anspruchsvoll, vielfältig, aber auch abwechslungsreich.

Ihre Aufgaben:

Bauzeichner (m/w/d) arbeiten heute vorwiegend am Computer, selten noch am Zeichentisch. Nach Entwurfsskizzen oder Anweisungen erstellen sie Zeichnungen und Pläne wie z.B. Detailzeichnungen, Verlegpläne für Fertigteile, Rohbauzeichnungen oder Zeichnungen von Bauwerken, Traggerüsten oder Brandschutzkonstruktionen sowie fachspezifische Berechnungen.

Ihr Profil:

Voraussetzungen:
Die wichtigsten Voraussetzungen, um einen Ausbildungsplatz zu erhalten, sind die Fachhochschulreife (oder mindestens eine gute mittlere Reife) und eine ausgeprägte künstlerische und graphische Veranlagung. Förderlich ist ebenso eine präzise und selbstständige Arbeitsweise. Gutes räumliches Vorstellungsvermögen ist von Vorteil.

Beginn und Dauer der Ausbildung:
Zum 1. August jeden Jahres beginnt die Ausbildung für die Dauer von 3 Jahren.

Ausbildungsablauf:
Die Ausbildung erfolgt innerhalb des dualen Systems und findet sowohl in der Ausbildungsstätte, als auch in der Berufsschule statt. Der theoriebezogene Teil der Ausbildung findet ein- bis zweimal wöchentlich in der Berufsbildenden Schule Ludwigshafen statt und die restliche Zeit verbringt der Auszubildende (m/w/d) zur praxisbezogenen Erlernung des Berufes in der Stadtverwaltung Worms.

Im Rahmen einer 12-wöchigen praktischen Baustellentätigkeit werden durch Mitwirken bei Bauprozessen und Durchführen von Bauarbeiten entsprechende Kenntnisse vermittelt.

Wir bieten Ihnen:

  • eine dreijährige, interessante und abwechslungsreiche Ausbildung
  • Aufgrund der Möglichkeit zur „Gleitenden Arbeitszeit“ können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit im Rahmen eines festgelegten Korridors selbst bestimmen. Die tariflich festgelegte Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 39 Stunden in der Woche
  • 30 Tage Urlaub
  • eine monatliche Ausbildungsvergütung (gem. TVAöD) von zur Zeit (Stand 04/2021):
    1. Lehrjahr: 1.043,26 €
    2. Lehrjahr: 1.093,20 €
    3. Lehrjahr: 1.139,02 €
  • zusätzlich eine Abschlussprämie in Höhe von 400,– €
  • Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,– € je Ausbildungsjahr

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Bei Fragen erteilt Ihnen unser Ausbildungsleiter, Herr Michael Wilde, gerne weitere
Auskünfte. Sie erreichen Ihn unter: Telefon: (0 62 41) 8 53 - 13 05.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Beifügung der dazugehörenden erforderlichen Anlagen (insbesondere Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, die letzten beiden Zeugnisse, Nachweise über evtl. Praktika).

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.