Ausbildung 2022: Vermessungstechniker/Geomatiker (m/w/d)

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Ausbildung
  • Außendienst
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Vollzeit
  • Publiziert: 16.09.2021
  • Publizierung bis: 20.09.2021
scheme image

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum 01.08.2022 ein Ausbildungsplatz als Vermessungstechniker oder Geomatiker (m/w/d) zu besetzen. Es handelt sich hierbei um einen Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Mit ihren aktuell 26 Gesellschaften und Beteiligungen ist die Stadtverwaltung Worms einer der größten Arbeitgeber der Region. Die öffentlichen Einrichtungen der Stadtverwaltung sind täglich Anlaufstelle für diverse Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern. Die Aufgaben des Vermessungstechniker/Geomatiker (m/w/d) sind anspruchsvoll, vielfältig, aber auch abwechslungsreich.

Ihre Aufgaben:

Die Abteilung Stadtvermessung und Geoinforma­tionen der Stadtverwaltung Worms bildet in
Kooperation mit der EWR Netz GmbH Geomatiker (m/w/d) sowie Vermessungstechniker (m/w/d) aus. Durch die Kooperation wird den Auszubildenden eine große Aufgabenvielfalt und eine abwechslungsreiche sowie interessante Ausbildung geboten.

Mit dem Auto unterwegs, beim Wandern oder Rad fahren, überall benötigt man zur Orientierung Karten und Pläne, welche die Erdoberfläche darstellen. Die­se Informationen werden als Geodaten bezeichnet.
 
Für die Erfassung, Verarbeitung und Visualisierung sämtlicher Geodaten sind die Geomatiker (m/w/d) zuständig. Die verschiedenen Geodaten können entweder gemes­sene Daten sein, aber auch Satellitenbilder oder Luftbilder, die durch Fotos aus dem Flugzeug ent­stehen. Dabei entstehen nicht nur zweidimensionale Karten und Pläne sondern auch ganze 3D­Stadtmodelle, welche die Gelände­- und Gebäudestruktur einer Stadt plastisch darstellen.
 
Alle Informationen werden digital in einem Geoinformationssystem geführt.
 
Geomatiker (m/w/d) beliefern mit ihren Produkten nicht nur die Bürgerinnen und Bürger, sondern auch zahl­reiche Verwaltungen und Unternehmen, die ihre Pla­nungen auf diesen Informationen aufbauen. Dabei spielt auch die Beratung der Kunden eine wichtige Rolle.

Auch als Vermessungstechniker (m/w/d) beschäftigt man sich mit Geodaten. Allerdings sind Vermessungstechniker (m/w/d) zusätzlich zur Bürotätigkeit auch häufig im Außendienst unterwegs. In der Ausbildung erlernen die Vermessungstechniker (m/w/d) die Hand­habung moderner Messgeräte und Messmethoden. Im Innendienst werden die gemessenen Daten ausgewertet. Aus diesen werden dann mithilfe einer Software Koordi­naten ermittelt, die anschließend in digitalen Plänen und Karten ­dargestellt werden.

Bei der Vermessung im Außendienst wird die Handhabung der Messgeräte und Messmethoden erlernt. Dabei findet modernste Satellitentechnik für eine hochgenaue Punktbestimmung ebenso ihren Einsatz, wie die Nutzung eines speziellen Multikopters (Vermessungsdrohne) für die luftgestützte Erfassung flächenhafter Objekte. Beispielsweise Straßen, Gebäude, aber auch Bäume werden auf der Grundlage von diesen Geo­daten geplant. Diese müssen deshalb immer aktuell und genau sein.

Ihr Profil:

formale Voraussetzungen:
  • mindestens Sekundarabschluss I
  • mindestens Grundlagenkenntnisse in den MS-Office-Programmen (Word, Excel)
  • ein bereits absolviertes Praktikum im Beruf des Geomatiker/Vermessungstechniker (m/w/d) von Vorteil
persönliche Voraussetzungen:
  • gutes mathematisches und technisches Verständnis
  • Interesse und Spaß an der Arbeit mit dem PC, sowie an grafischer und kreativer Gestaltung
  • Bereitschaft zur Arbeit im Außendienst bei der Ausbildung als Vermessungstechniker (m/w/d)
  • Motivation und Lernbereitschaft

Beginn und Dauer der Ausbildung:
Zum 1. August jeden Jahres beginnt die Ausbildung für die Dauer von 3 Jahren.

Ausbildungsablauf:
Die Ausbildung zum Vermessungstechniker/Geomatiker (m/w/d) erfolgt innerhalb des dualen Systems und findet sowohl in der Ausbildungsstätte, als auch in der Berufsschule statt. Die Berufsschule findet für das Berufsbild "Geomatiker" (m/w/d) an der Berufsbildenden Schule-Technik in Koblenz im Blockunterricht und für die "Vermessungstechniker" (m/w/d) an der Berufsbildenden Schule "Gewerbe und Technik" in Trier, ebenfalls im Blockunterricht statt. Hierfür entstehende Fahrt-, bzw. Unterkunftskosten werden in angemessenem Umfang erstattet. 
 
Die betriebliche Ausbildung wird in der Abteilung Stadtvermessung und Geoinformationen der Stadtverwaltung Worms und im Kooperationsbetrieb der EWR Netz GmbH absolviert.

Wir bieten Ihnen:

  • eine dreijährige, interessante und abwechslungsreiche Ausbildung
  • aufgrund der Möglichkeit zur „Gleitenden Arbeitszeit“ können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Beginn und Ende der täglichen Arbeitszeit im Rahmen eines festgelegten Korridors selbst bestimmen. Die tariflich festgelegte Arbeitszeit beträgt durchschnittlich 39 Stunden in der Woche
  • 30 Tage Urlaub
  • eine monatliche Ausbildungsvergütung (gem. TVAöD) von zur Zeit (Stand 04/2021):
    1. Lehrjahr: 1.043,26 €
    2. Lehrjahr: 1.093,20 €
    3. Lehrjahr: 1.139,02 €
  • zusätzlich eine Abschlussprämie in Höhe von 400,– €
  • Lernmittelzuschuss in Höhe von 50,– € je Ausbildungsjahr

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stadtverwaltung Worms behält sich vor entsprechend der Anzahl an Bewerberinnen und Bewerbern einen Eignungstest durchzuführen, welcher neben den Zeugnisnoten und einem Vorstellungsgespräch die Grundlage für die Bestenauslese bildet.  

Kontakt:

Bei Fragen erteilt Ihnen unser Ausbildungsleiter, Herr Michael Wilde, gerne weitere
Auskünfte. Sie erreichen Ihn unter: Telefon: (0 62 41) 8 53 - 13 05.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Beifügung der dazugehörenden erforderlichen Anlagen (insbesondere Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, die letzten beiden Zeugnisse, Nachweise über evtl. Praktika).

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.