Interkulturelle Fachkraft - Erzieher (m/w/d) Kindertagesstätte "Gibichstraße"

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Berufserfahrung
  • Soziale Berufe (Sonstige)
  • Vollzeit
  • Publiziert: 16.01.2023
  • Publizierung bis: 19.02.2023
scheme image

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 5 - Soziales, Jugend und Wohnen, Abteilung 5.08 - Kommunale Kitas, eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe S8a TVöD
  • befristet bis 31.08.2026
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39 Stunden zu besetzen.
Die Stadt Worms ist Träger von 18 Kindertagesstätten und beschäftigt aktuell rund 250 pädagogische Fachkräfte. Unsere Einrichtungen haben sich qualifiziert in der Arbeit nach dem Situationsansatz. Freie Beobachtungen sowie Bildungs- und Lerngeschichten dienen als Grundlage für die Elternarbeit.

Die Kindertagesstätte Gibichstraße liegt in der Wormser Innenstadt, am südlichen Stadtrand, in unmittelbarer Nähe der Hauptfeuerwache. Sie wurde 2016 erbaut und im Sommer 2017 eröffnet.
Mit der Buslinie 409/410, Haltestellen Blumenstraße/Mathildenplatz ist sie zu erreichen, PKW- Parkplätze befinden sich direkt an der Einrichtung.

Die Einrichtung bietet maximal 130 Kindern Platz, davon sind 10 Plätze für unter 2-jährige vorgesehen und 120 Plätze im Ü2 Bereich.

Betreut werden die Kinder in 7 Gruppen über zwei Etagen, diese sind barrierefrei zu erreichen. Die Eltern können innerhalb der Öffnungszeit, von 7 bis 17 Uhr, zwischen dem verlängertem Vormittagsangebot und einer Ganztagesbetreuung wählen.

Die Kindertagesstätte arbeitet nach dem Situationsansatz, in einem teiloffenen Konzept. Aufgrund der Lage sind Rhein und Wormser Wäldchen fußläufig in ca. 10 Minuten zu erreichen. 

Das multiprofessionelle Team wird zusätzlich ergänzt, durch die Unterstützung der KTS-Sozialarbeit innerhalb des Sozialraumbudget.

Ihre Aufgaben:

  • pädagogische Arbeit mit den Kindern:
    • Initiierung und Durchführung von interkulturellen und kulturellen Aktivitäten und Angeboten
    • Vermittlung zwischen Kindern und Erziehungskräften sowie zwischen Kindern und Kindern
    • interkulturelle Angebote in kulturell und sprachlich gemischten Gruppen
  • Sprachförderung:
    • positives Einbeziehen der Muttersprache(n) in den Alltag der Einrichtung entsprechend der eigenen spezifischen Kompetenzen
    • Förderung in der Sprache/in den Sprachen, in der/denen man selbst ein gutes Sprachvorbild ist
    • Muttersprachliche Angebote
    • Muttersprachliche Förderung (Förderung der Muttersprache für Kinder, die ihre Muttersprache nur unzureichend beherrschen)
    • Kooperation im Team bei der Förderung der Zweitsprache Deutsch
    • Weckung von Interesse für andere Sprachen bei deutschen Kindern
    •  individuelle Förderung
  • Zusammenarbeit im Team:
    • ​​​​​​​Zusammenarbeit mit den anderen Erziehungsfachkräften in gemeinsamer Verantwortung für die interkulturelle Arbeit
    • sprachliche Vermittlung im pädagogischen Alltag
    • Impulse zur Weiterentwicklung der interkulturellen Arbeit
  • interkulturelle Arbeit mit Kindern:
    • u. a. gruppenübergreifende pädagogische Angebote und ggf. Angebote in der Erstsprache der Kinder. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Förderung von Kindern mit Migrationshintergrund.
  • Zusammenarbeit mit den Eltern:
    • u. a. Unterstützung des Teams in der Elternarbeit
    • Entwicklung interkultureller Angebote für und mit Eltern, bei Bedarf Begleitung und Beratung einzelner Familien bzw. Elternteile bei der Bewältigung schwieriger Lebenssituationen in Zusammenarbeit mit dem Team
  • Kooperation/Vernetzung: z. B. mit Beratungsstellen und Schulen
  • Arbeit in der Gruppe in Abstimmung mit dem Team. Die regelmäßige Rückkopplung und enge Zusammenarbeit mit allen in der Kita tätigen Fachkräften wird vorausgesetzt

Ihr Profil:

  • Verantwortungsbewusstsein und Fachkompetenz
  • Einfühlsamkeit, Kooperationsfähigkeit sowie einen wertschätzenden Umgang
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zum eigenverantwortlichen Arbeiten
  • Flexibilität, Zuverlässigkeit und Motivation
  • Erfahrungen in der Förderung von U2 und Ü2 Kindern sowie in der Arbeit nach dem Situationsansatz sind von Vorteil
  • Persönliche interkulturelle Erfahrungen, Kenntnisse in einer Fremdsprache und/ oder eine Qualifikation in interkultureller Pädagogik sind von Vorteil

Ihre Voraussetzungen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene qualifizierte pädagogische Ausbildung nach der Fachkräfte-Vereinbarung für Rheinland-Pfalz. z.B. Erzieher (m/w/d)

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • regelmäßige Team- und Vorbereitungszeiten
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • attraktive Weiterbildungsangebote, Team- und Einzelfortbildungen
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen 
Im Rahmen einer geschlechtssensiblen Pädagogik ist die Stadt Worms ausdrücklich an Bewerbungen von Männern mit den genannten Qualifikationen interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Frau Jendahl als Ansprechpartnerin unter der Tel. 06241/853-5800 zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Herrn Herwig Tel. 06241/853-1306.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.