Koordinator (m/w/d) Betriebliches Eingliederungsmanagement

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Berufserfahrung
  • Personalwesen, HR
  • Soziale Berufe (Sonstige)
  • Voll/Teilzeit
  • Publiziert: 08.10.2021
  • Publizierung bis: 31.10.2021
scheme image

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 1 - Innere Verwaltung in der Abteilung 1.03 - Personal und Organisation, eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe 10 TVöD 
  • befristet für die Dauer von zunächst zwei Jahren
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • verantwortliche Umsetzung der individuellen BEM-Verfahren sowie zielgerichtete Weiterentwicklung des internen BEM-Prozesses
  • Koordination bei notwendiger Einbindung interner und externer Akteurinnen/Akteure z.B.: Führungskräfte, betriebsärztlicher Dienst, Schwerbehindertenvertretung, Personalvertretung, Gleichstellungsbeauftragte, Personalentwicklung, Integrationsamt
  • Durchführung professioneller Beratungsgespräche von gesundheitlich beeinträchtigten Mitarbeitenden sowie Gesprächsmoderation im Laufe des BEM-Verfahrens
  • ordnungsgemäße zeitnahe Dokumentation unter besonderer Berücksichtigung des Datenschutzes
  • Identifikation, Koordination und Mitarbeit bei der Entwicklung von bedarfsgerechten unterstützenden Maßnahmen
  • Information und Beratung von Führungskräften sowie Mitarbeitenden zu allen Fragen des BEM
  • Organisation, Planung und Durchführung von Veranstaltungen, Workshops und Schulungen
  • Erstellung und Analyse von relevanten Kennzahlen und Berichten sowie Ableitung von Maßnahmen, Instrumenten und Ausgestaltung von Dienstvereinbarungen
  • Zusammenarbeit mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement und Moderation der Sitzungen des Inklusionsteams

Ihr Profil:

  • Zusatzqualifikation zum Disability Manager (m/w/d), betrieblicher Gesundheitsmanager (m/w/d) oder Fallmanager (m/w/d) wünschenswert
  • sehr gute Kenntnisse im Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, in Arbeitsschutzvorschriften und dem Gesundheitsschutz
  • Erfahrung in der Gesprächsführung und Moderation herausfordernder Gespräche
  • Konfliktlösungsfähigkeit und Beratungskompetenz in Anwendung psychologischer Kenntnisse
  • ausgeprägte Sozialkompetenz und objektives Urteilsvermögen
  • hohe Vertrauenswürdigkeit sowie sicheres und professionelles Auftreten
  • ziel- und lösungsorientierter Denk- und Arbeitsstil
 

Ihre Voraussetzungen:

  • Studium im Bereich Gesundheitsmanagement, Soziale Arbeit, Psychologie oder vergleichbare Studiengänge
  • mindestens dreijährige Berufserfahrung, vorzugsweise in den Bereichen Gesundheit, medizinische und berufliche Rehabilitation, Prävention, Beratung und betriebliches Eingliederungsmanagement
  • umfassende Erfahrung in der Implementierung und Weiterentwicklung von Prozessen im betrieblichen Eingliederungsmanagement

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeiten oder Telearbeit
  • Job-Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Neckar; sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung

Die Stadt Worms setzt sich für Chancengleichheit ein und ist daher insbesondere an der Bewerbung von Frauen mit entsprechender Qualifikation interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Herr Zutavern als Ansprechpartner unter der Tel. 06241/853-1300 zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Frau Lieb Tel. 06241/853-1308.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.