Mitarbeiter (m/w/d) Kontroll- und Vollzugsdienst

  • Stadtverwaltung Worms
  • Bereich 3 - Öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Berufserfahrung
  • Außendienst
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Vollzeit
  • Publiziert: 08.04.2020

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 3 - Öffentliche Sicherheit und Ordnung in der Abteilung 3.08 - Kontroll- und Vollzugsdienst, mehrere Stellen in der
  • Entgeltgruppe 9a TVöD
  • unbefristet
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Der Kontroll- und Vollzugsdienst hat die Aufgabe, Ordnungsstörungen im öffentlichen Raum zu verhindern bzw. zu unterbinden. Ziel dieser Tätigkeit ist es, für die Einhaltung von Verhaltens- und Nutzungsregelungen zu sorgen, die im Interesse einer sauberen und sicheren Stadt erlassen wurden.

Katalog der umfangreichen Fachaufgaben:
  • ordnungsbehördliche Überwachung nach dem POG, der städtischen Gefahrenabwehrverordnung, städtische Satzungen und der Landesgefahrenabwehrverordnung Gefährliche Hunde, Bundesseuchengesetz
  • Vorführungen bzw. Einweisungen nach dem PsychKG
  • Vorführungen bzw. Durchführungen von Abschiebemaßnahmen
  • Zwangszuführungen nach dem Landesschulgesetz
  • Überwachung von Demonstrationen
  • Überwachung des Natur- und Vogelschutzes, der Landesschutzgebiete und der Jagdbezirke
  • Kontrolle der Fischereiberechtigungen
  • Überwachung der Einhaltung von Tierschutz- und umweltschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung von Anordnungen im Bereich Veterinär- und Gesundheitswesen
  • Überprüfungen von Gaststätten und Gewerbebetrieben
  • Überprüfungen nach der Handwerksordnung, dem Schwarzarbeitergesetz und dem Jugendschutzgesetz
  • Überprüfung von Sondernutzungen
  • Stilllegung von Kraftfahrzeugen
  • zwangsweise Einziehung von Führerscheinen
  • Aufenthalts- und Fahrerermittlungen
  • Amtshilfe für andere Dienststellen und Behörden einschl. Zeugentätigkeiten
  • Durchführung von Geschwindigkeitsmessungen und Überwachung des ruhenden Verkehrs
  • Einholung von Fundsachen
  • Wahrnehmung von Gerichtsterminen
  • Einleitung und Sachbearbeitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren

Ihr Profil:

Sie sind motiviert, teamfähig, konfliktfähig und zeigen eine hohe Einsatzbereitschaft, Dienst auch zu ungünstigen Zeiten, sowie Überstunden zu leisten. Bereitschaft zum Schichtdienst mit Spät-, Nacht- und Wochenenddiensten.
 
Sie verfügen über allgemeine PC-Kenntnisse, insbesondere MS-Office. Die Dienstverrichtung erfolgt mit Dienstkleidung. Wir erwarten eine hohe physische und psychische Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen sowie freundliches und sicheres Auftreten auch bei schwierigem Publikum.


Ihre Voraussetzungen:
  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)
  • oder erfolgreicher Abschluss der Angestelltenprüfung I
  • oder erfolgreich abgeschlossener Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des zweiten Einstiegsamtes [Verwaltungswirt (m/w/d)]. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis.
  • und Sie sind im Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B
 
Eine abgeschlossene Ausbildung zum Vollzugsbediensteten ist wünschenswert. Die Bereitschaft zur Teilnahme am Qualifizierungslehrgang für den Vollzugsdienst wird vorausgesetzt.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Job-Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Neckar; sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Herr Laskowski als Ansprechpartner unter der Tel. 06241/853-3800 zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Frau Pauer Tel. 06241/853-1312.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.