Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Controlling

  • Stadtverwaltung Worms
  • Integrationsbetrieb Friedhof
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Finanzen, Controlling
  • Voll/Teilzeit
  • Publiziert: 13.05.2024
  • Publizierung bis: 09.06.2024
scheme image

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Integrationsbetrieb Friedhof, eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe 10 TVöD
  • unbefristet
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Operatives und strategisches Controlling
  • Erstellung und Aufbereitung des doppischen Teilhaushaltsplans
  • Mitwirkung bei Planung, Steuerung und Kontrolle der Unternehmensziele sowie Rechtsfragen           
  • Kontierung und Buchungen der Rechnungen in Enaio/AB Data    
  • Fortführung und Auswertung der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Verantwortliche Einrichtung und Gestaltung eines aussagefähigen Berichtswesens (Führungs- und Informationssystem)
  • Terminkontrolle bei der Einhaltung der Berichterstattung der Betriebsleitung und der nachgeordneten Organisationseinheiten/Stellen
  • Abweichungsanalysen, Diskussion der Analyseergebnisse mit den im Betrieb Verantwortlichen, Erarbeitung von Alternativen, Vorschläge zu Gegensteuerungsmaßnahmen und Konsequenzen, Maßnahmenpläne
  • Anregung und ggf. Anleitung bei der Durchführung vertiefender Analysen, Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen, Folgekostenermittlungen, Anwendung sonstiger Instrumente, Initiativen zu und Mitwirkung bei (interkommunalen) Kennzahlen- und Indikatorenvergleichen
  • Durchführung Gebührenerhebungsverfahren nach KAG, AO
  • Satzungserneuerungen oder Änderungen für Friedhofsgebührensatzung und Friedhofssatzung
  • Darstellung der Ergebnisse in den entsprechenden Gremien wie Friedhofsausschuss, Stadtrat, Ortsbeiräte etc.

Ihr Profil:

  • Grundlegende Kenntnisse in der Betriebswirtschaft, des Kommunalabgabegesetz und den städtischen Abläufen
  • Kenntnisse der genutzten Software ( FIM, Caigos (GIS)) bzw. die Bereitschaft sich darin einzuarbeiten 
  • Eigenständiges, verantwortungsbewusstes Handeln, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte organisatorische und kommunikative Fähigkeiten 
  • Engagement, Flexibilität sowie hohe Belastbarkeit, sehr gute und anwendungsbereite PC-Kenntnisse (Word, Exel, Powerpoint)

Ihre Voraussetzungen:

 
  • erfolgreich abgeschlossene Angestelltenprüfung II oder erfolgreich abgeschlossenes Studium für die Laufbahn des dritten Einstiegsamtes in der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen
  • oder Studium der Betriebswirtschaft alternativ einen abgeschlossenen Fachhochschulabschluss mit mindestens 3-jähriger Berufserfahrung im geforderten Arbeitsbereich/Berufsfeld 
 

Hinweis für interne Bewerbungen 

 
  • Die Bereitschaft zur verpflichtenden Teilnahme am nächsten Lehrgang zur Angestelltenprüfung II (dreijährige berufsbegleitende Qualifizierung).

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Firmenfitness mit EGYM Wellpass
  • betriebliche Sozialberatung
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeiten oder Telearbeit
  • arbeitgebergefördertes Deutschlandticket, sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung
  • Fahrradleasing im Rahmen der Entgeltumwandlung

Die Stadt Worms setzt sich für Chancengleichheit ein und ist daher insbesondere an der Bewerbung von Frauen mit entsprechender Qualifikation interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Frau Jung unter der Tel. 06241/853-6080 gerne zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Frau Lieb Tel. 06241/853-1308.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.