Verfahrenslotse (m/w/d) Querschnittsaufgabe

  • Stadtverwaltung Worms
  • Stadtverwaltung Worms, Rathaus
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Voll/Teilzeit
  • Publiziert: 02.02.2024
  • Publizierung bis: 31.03.2024
scheme image

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 5 - Soziales, Jugend und Wohnen eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe 10 TVöD
  • befristet bis 31.12.2027
  • mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z.Zt. 39 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Auf Einzelfallebene:
  • Unterstützung und Begleitung von jungen Menschen, Müttern, Vätern und Personen- bzw. Erziehungsberechtigten bei der Antragsstellung, Verfolgung und Wahrnehmung von Leistungen der Eingliederungshilfe auf Einzelfallebene
Auf struktureller Ebene:
  • Unterstützung des örtlichen Trägers der Jugendhilfe bei der Zusammenführung der Leistungen der Eingliederungshilfe für junge Menschen auf struktureller Ebene
  • Aufbau einer strukturellen Zusammenarbeit zwischen Eingliederungs- und Jugendhilfe und Verfahrenslotse inklusive Schnittstellenmanagement
  • Begleitung und Beratung des Jugendamts beim Aufbau der inklusiven Lösung
  • Konzeptionelle Mitwirkung bei der Weiterentwicklung bestehender Jugendhilfeangebote hinsichtlich der Zusammenführung von Jugendhilfe- und Eingliederungshilfe
  • Mitwirkung an bestehenden Vernetzungsstrukturen und Koordination von Netzwerken
  • Durchführung von Datenerhebungen zu Eingliederungshilfeangeboten in der Stadt Worms, Bestandserhebung u. a. der Beratungs- und Unterstützungsangebote
  • Entwicklung von Schulungskonzepten und Organisation der Umsetzung in Zusammenarbeit mit Sozialleistungsträgern
  • Vertretung der Stadt Worms in Projektgremien auf überregionaler Ebene
  • Berichterstellung und Präsentation gegenüber der Jugendamtsleitung und dem Jugendhilfeausschuss
  • Erarbeitung von Materialien zur Öffentlichkeitsarbeit (für beide Bereiche)

Ihr Profil:

  • Sehr gute Kenntnisse im SGB VIII und/oder SGB IX sowie im gesamten Reha-Recht
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Beratungskompetenz und die Fähigkeit, sich auf die Bedürfnisse der Klienten einzustellen
  • Strukturierte, eigenständige Arbeitsweise und hohe Flexibilität
  • Geduld, Empathie, Verbindlichkeit und Zuverlässigkeit
  • Kooperationsbereitschaft und Offenheit für neue Zusammenhänge
  • Kenntnisse der Angebotspalette für (junge) Menschen mit Beeinträchtigung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Jugend- und Eingliederungshilfe wünschenswert

Ihre Voraussetzungen: 

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik, Wirtschaftspädagogik, Sozialmanagement, Sozialwissenschaften oder Verwaltungswissenschaften (Diplom oder Bachelor of Arts)
  • oder erfolgreich abgeschlossenes Studium, welches für die Tätigkeit förderlich ist

Wir bieten Ihnen:

  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Firmenfitness mit EGYM Wellpass
  • betriebliche Sozialberatung
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen 
  • Unterstützung bei Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeitszeiten oder Telearbeit
  • arbeitgebergefördertes Deutschlandticket, sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung
  • Fahrradleasing im Rahmen der Entgeltumwandlung

Die Stadt Worms setzt sich für Chancengleichheit ein und ist daher insbesondere an der Bewerbung von Frauen mit entsprechender Qualifikation interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, steht Ihnen Frau Ripier-Kramer unter der Tel. 06241/853-5000 gerne zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Frau Zercher Tel. 06241/853-1323.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.