Weiterbildungslehrer (m/w/d) Deutsch als Zweitsprache

  • Stadtverwaltung Worms
  • Abt. 4.25 - Volkshochschule
  • Berufserfahrung
  • Büro, Verwaltung, Sachbearbeitung
  • Teilzeit
  • Publiziert: 23.11.2021
  • Publizierung bis: 15.12.2021
scheme image

Einleitung

Bei der Stadtverwaltung Worms ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Bereich 4.2 - Bildung und Sport in der Abteilung 4.25 - Volkshochschule, eine Stelle in der
  • Entgeltgruppe 10 TVöD 
  • unbefristet
  • mit 15 Unterrichtseinheiten (UE) pro Woche zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

Die Tätigkeit umfasst den Unterricht in der Volkshochschule Worms im Fach Deutsch als Zweitsprache (Hauptfach) auf allen angebotenen GER Niveaustufen sowie nach Bedarf in einem Nebenfach. 

Der Unterricht findet in verschiedenen Zeitschienen von 8:00 Uhr bis 21:45 Uhr und an Wochenenden statt. Daneben wird die Mitarbeit bei der Kompetenzfeststellung und Einstufungsberatung der Teilnehmenden, Prüfungsvorbereitungen und -durchführungen sowie bei kursbegleitenden Verwaltungstätigkeiten erwartet.

Ihr Profil:

  • Lehr- und Prüfungserfahrung
  • gute Sprachkenntnisse in einer Fremdsprache
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Flexibilität
  • sicheres Auftreten

Ihre Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, eine Qualifikation im Fach Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache (ggf. als Zusatzqualifikation) sowie die Zulassung zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen (gem. § 15 Abs. 1 INtV).
  • Nachweis über die Qualifikation für ein Nebenfach

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe in Worms
  • verschiedene Angebote im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • attraktive Weiterbildungsangebote
  • betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen 
  • Job-Ticket im Verkehrsverbund Rhein-Neckar; sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung

Die Stadt Worms setzt sich für Chancengleichheit ein und ist daher insbesondere an der Bewerbung von Frauen mit entsprechender Qualifikation interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt:

Sollten Sie fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle haben, stehen Ihnen Frau Denschlag (Tel. 06241/853-4250) und Frau Lazar (Tel. 06241/853-4252) als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Bei personalrechtlichen Themen wenden Sie sich an Frau Wendel Tel. 06241/853-1318.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.